FARBKUPPLER
FARBKUPPLER

Rückblicke 2016

Mit dieser tollen Truppe wird jeder Wettkampf ein großer Spaß.

20. Februar 2016

Auch ohne Training gut in Form

 

Beim 14. Bernhard-Menke-Gedächtnis-Schwimmen im Westbad in Bremen hab ich mich mal wieder ins Wasser gestürzt, die letzte Trainingseinheit im Wasser war da leider schon zwei Wochen her und davor war mein Training ja auch nicht gerade regelmäßig oder gut geplant. Aber trotzdem konnte ich auf dem Wettkampf in der offenen Wertung vorne mitschwimmen, also meist war ich als zweitschnellste unterwegs, in der Junioren-und- Älter-Wertung wurde ich dreimal erster und einmal zweiter. 

So nun zu den Zeiten: es ging los mit 100m Lagen in 1:24,43 Minuten, Schmett und Rücken waren tippitoppi, Brust ging so und bei Kraul wollte ich dann zu viel und hab gerissen. Aber ich bin zufrieden damit. Dann 100m Schmetterling, ersten 75m fühlten sich wieder top an, also das Wasser in dem Bad fühlte sich einfach gut an, bei der letzten Bahn fehlte dann das Training. Aber mit 1:28,14 bin ich zufrieden. Danach gabs dann die 100m Rücken, die sich supi anfühlten, nur der Anschlag passte nicht. Bin zufrieden mit 1:23,86, aber da geht noch mehr. Und dann kamen da noch 50m Freistil, und die Zeit schreib ich hier jetzt nicht rein, das ist mir ein wenig peinlich. Klar, ich war nie ein Sprinter, aber, dass meine Arme einfach nicht so schnell konnten, wie mein Kopf sich das gedacht hatte ... naja muss ja nicht alles klappen ohne Training.

Noch bin ich ein wenig schneller als die Mädels und Jungs auf dem hübschen Foto, naja zumindest auf den für mich wichtigen Strecken ... also in 50m Freistil oder auf den Bruststrecken haben mich meine ehemaligen 'Kleinen' schon längst eingeholt.

Es macht immer wieder Spaß mit der tollen Truppe auf Wettkämpfen abzuhängen. Und ich freue mich schon auf unseren Heimwettkampf nächsten Sonntag!!!

 

Bericht in der NWZ gibt's hier.

Ohne Training reicht die Luft leider nicht für lange Tauchphasen ... und mein neues T-shirt 'Breathing is for the weak' kann ich auch wohl noch nicht anziehen ;)

28. Februar 2016

Sprintvergleich und Kreismeisterschaften daheim im Soestebad

 

Diesmal kann ich mich wohl auch als Vielstarter bezeichnen, das waren immerhin fünf Einzel- und zwei Staffelstarts. Natürlich ist das längst nicht so viel, wie die verrückten jungen Cloppenburger Talente, aber für ohne Training schon ganz ordentlich. Hinzu kam, dass man auf dem Heimwettkampf natürlich viele Leute zum Quatschen findet, da kann es schon mal vorkommen, dass man grade noch nett am reden ist, während man mit einem Ohr mitbekommt, wie man aufgerufen wird für den nächsten Lauf. Dann muss man schnell sein - schnell beim Startblock, schnell konzentriert und schnell im Wasser. Die ersten beiden Punkte haben bei mir immer hervorragend geklappt ... am letzten scheiterte ich dann aber immer, also zumindest auf den Sprintdistanzen. Mit 1:25,42 Minuten in 100m Lagen bin ich zwar etwas langsamer gewesen als in der Vorwoche, aber trotzdem bin ich noch zufrieden. Über 100m Rücken konnte ich mich sogar etwas steigern, auf 1:22,94 Minuten, damit wurde ich Kreismeister in der Offenen Wertung, denn nur die offene Wertung zählt (hier) wirklich ;)

Dann kamen die 100m Schmetterling, und da wollte ich dann zu viel. Ich bin mit 50m Zweier-Atmung angefangen, dafür musste ich den Preis zahlen auf den letzten 8m bis zum Anschlag. Ohne Training waren meine Muskeln natürlich nicht auf eine solche 'Belastung' vorbereitet, Arme und Beine waren völlig übersäuert und ich hatte echt Mühe die Arme noch über Wasser nach vorn zu bringen, um ins Ziel zu kommen. Konkurrenzlos wurde ich Kreismeister in noch akzeptablen 1:28,10 Minuten. Direkt danach, keine 5 Miunten Pause und meine Arme und Beine waren noch kaum zu bewegen, musste ich für die 4x50m Freistil Staffel ran. Als Schlussschwimmerin dann nur ne 35,23 geschwommen, die Staffel mit Lena, Janika und Birte erreichte in 2:20,41 den vierten Platz.

Nach der Pause gabs dann nur noch 50iger für mich ... also erst 50m Rücken in der 8x50m Lagen Staffel mixed (Platz 2 in 4:59,51). Über die Zeiten von 50m Rücken und 50m Schmetterling brauchen wir nicht sprechen, wobei die Schmett-Zeit trotzdem noch für den Kreismeistertitel gereicht hat.

Und die Kids sind absolut toll geschwommen!!! Viele, viele tolle Bestzeiten. Das hat Spaß gemacht zuzuschauen. Und dann hatten meine Einzelkämpfer mich noch mit einem kleinen Geschenk überrascht, als 'Dankeschön für dein tolles Engagement'. Vielen Dank dafür, aber ich muss sagen, dass beste Geschenk für jeden Trainer ist immer noch ne Bestzeit und davon habt ihr einige gehabt. Danke für euren Trainingseifer, auch ohne anwesenden Trainer!! 

Und wenn ich eh grad dabei bin: Vielen Dank auch an die ganzen Helfer im Hintergrund, ohne die der Wettkampf nicht so reibungslos und stimmungsvoll verlaufen wäre. Ihr seid klasse und ihr verdient auch eine Goldmedaille!!

 

Bericht in der NWZ gibt's hier.

12. März 2016

Norddeutsche Meisterschaften der Masters ohne Training?

 

Ich hatte ja spontan die Idee mich für die Masters-NDM zu melden ... das hatte ich wohl nicht gut genug durchdacht. Also zuerstmal war es ja klug, mich nur an einem Tag zu melden. Blöd war nur, dass der ganze Spaß auf ner Langbahn stattfand und schon um 8.00 Uhr losging ... und ich nur knapp 130 Minuten Fahrt vor mir hatte. Alsoooo musste ich viel zu früh aufstehen, und das an meinem freien Wochenende. Naja aber ich bin brav aufgestanden, gut durchgekommen, brav eingeschwommen und hab mich dann auf den ersten Start vorbereitet. 

Ging los mit 200m Lagen, nach 3:11,29 Minuten war ich fertig, recht in Ordnung für mich und vor allem für mich ohne Training. Das langte für den zehnten Platz, nur knappe 10 Sekunden hinter der vorletzten ....... ja so ist das halt, wenn man meint ohne Training an solchen Meisterschaften teilnehmen zu können. Danach gabs dann 400m Lagen - keine Ahnung wie ich auf die gloreiche Idee gekommen bin, naja aber in Dissen, vor zwei Monaten hats auch irgendwie geklappt - mit 6:40,93 Minuten bin ich aber zufrieden. So hatte ich mich auch gemeldet, zumindest eines, was ich kann - richtig melden. 

Zuletzt noch bzw. endlich die 200m Rücken, der Grund, warum ich überhaupt gemeldet hatte. Ersten 100m waren okay mit 1:28,77 Miuten ... aber dann setzte irgendwie mein Navigationssystem aus und ich hing nur noch unter der Leine. Zweiten 100m, waren dann nur noch 1:35,17 Minuten, also eine Endzeit von 3:03,94 Minuten. Dabei wollte ich doch unter 3 Minuten bleiben.

Also Fazit: kleine Wettkämpfe kann man auch ohne Training schwimmen, ohne sich großartig zu blamieren ... bei größeren geht das nicht so einfach ;)

Aber das blödeste und das was mir den Tag vermiest hat war: ein Stau und noch ein Stau, was meine Rückfahrt einfach mal um 90 Minuten Stop-and-go verlängerte ... also ich war dann knappe 3 1/2 Stunden unterwegs. Sowas macht keinen Spaß, nein macht es wirklich nicht.

 

Bericht in der NWZ gibt's hier.

01. Mai 2016

Alte Dame geht in Rente

 

Endlich hatte ich mal etwas Zaster über uuuuuund ..... gleich wurde das Angesparte wieder ausgegeben. Aber nach ca. 14 Jahren ist es wohl erlaubt sich eine neue Kamera zu kaufen. Ich hoffe meine alte Dame 'Lumix' kann mir verzeihen. Aber ich denke sie hat gar keine andere Wahl, da die Gute wohl ihre wohlverdiente RentenZeit in Meinem Bücherregal verbringen wird.

Habe natürlich auch gleich das gute Wetter am Sonntag ausgenutzt und die 'Neue' mal ausgetestet .... und ich bin total zufrieden. Das macht richtig Spaß!!!! Ich freue mich auf viele Jahre toller zusammenarbeit und toller Fotos. Und einen Namen finde ich auch noch für die 'Neue'.

31. Mai 2016

Es war einmal im Mai ...

 

Dieser Mai war voll gepackt mit Abenteuern und Zwischenetappen. So stand die erste von den drei Abschlussprüfungen an (praktisch Pflanze, praktisch Tier und schriftlich Pflanze, Tier, Wirtschaft, Politik). Für mich der wohl schwierigste Teil, nämliche die praktische Prüfung in Pflanzenproduktion .... damit hatte ich in der Ausbildung am wenigsten zu tun. Aber ich habe die Prüfung bestanden, zwar nicht mit bravur, aber damit hatte ich auch nicht gerechnet. Aber geschafft ist geschafft. Fehlen nur noch zwei Teile.

In der Woche vor der Prüfung gabs ein viertägiges CSV-Abenteuer. Ich hatte die Leitung des Trainingslagers der Nachwuchs-Talente übernommen. Wie man im Film vielleicht sehen kann, hatten wir ne Menge Spaß und haben alle was gelernt. Ich freue mich auf die nächsten Erlebnisse mit den Kids.

Direkt nach der Prüfung bin ich dann auch wieder nach Hause ... ich war befreit vom Prüfungsdruck und hatte soooo richtig Bock auf Sonne, super Laune, geile Leute und ganz ganz viel Unsinn im geilsten Zeltlager der Welt. Wir waren zwar nicht viele Leute, aber genau die richtigen!! Und das Wetter war auch nicht so sonnig wie gehofft, aber wir sind Schwimmer, wir lieben das Wasser, also auch das, was von Oben kommt. Aber es war einfach magisch!!! Und ich freue mich schon aufs nächste Jahr!!!!! Kanns kaum abwarten.

Aber das war wohl noch nicht genug ... wobei diese letzte Sache echt kein Spaß war. Naja nach der ganzen spaßigen Zeit mit den Schwimmern, musste ich ja auch mal wieder Arbeiten ... und bei einer blöden Bewegung und der Mithilfe von dem durchgeknallten Jungtier 'Sambesi' hatte sich meine linke Kniescheibe auf eine kleine Wanderung durchs Bein gemacht, den Rückweg aber nicht wieder gefunden. Das hat sauig weh getan ... ich konnte das komplette Bein nicht schmerzfrei bewegen, da ja ziemlich alle Muskeln irgendwie mit der Kniescheibe verbunden sind .... naja also ab ins Krankenhaus (einen Dank an meine hilfsbereite Fahrerin), erstmal beduseln lassen vom Schmerzmittel und dann hat der nette Arzt der Kniescheibe den Rückweg gezeigt. Dann war fast alles wieder tuti ... bis auf eine kleine Blockade in meinem Kopf .... der Arzt meinte nämlich, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es wieder passiert, und wenn ich an meine bisherigen Knieprobleme denke, muss ich ihm leider recht geben .... sowas Blödes.

30. Oktober 2016

Von Mai bis Oktober ... was war da los?

 

Naja in einem so langen Zeitraum kann natürlich einiges passieren .... hier mal kurz zusammengefasst: Also erstmal habe ich mit 1,94 meine Lehre abgeschlossen und bin nun gaz offiziell Landwirtin :D

Und dann bin ich wieder in die Farbkuppler-Basis gezogen um erstmal den Schwimmverein wieder auf die Beine zu bringen .... und genau das mache ich derzeit ... ich trainiere also fast alle Gruppen, dreh die komplette Organisation einmal auf den Kopf und bilde die Trainer aus und dann bin selber auch wieder mehr oder weniger regelmäßig im Wasser.

Und nebenbei bereite ich schon mal etwas die große Tour vor ... also ich mache derzeit den DLRG-Silber-Schein und fange bald mit dem Tauchschein an ... auch werde ich demnächst eine oder zwei neue Sprachen lernen - Spanisch auf jeden Fall und dann mal sehen ...

Mehr Neuigkeiten findet ihr auch immer auf der Facebook-Seite des CSV.

Aktuelles

 

Einstein hat jetzt seine eigene Seite! Schaut mal rein! HIER

Farbkuppler-Homepage

Letzte Aktualisierung am 07.10.2017

F
#